Suchabsicht

Suchintention und SEO: Der ultimative Leitfaden

Hannah Dango

Wenn wir Inhalte für unsere Webseiten erstellen, sollte unser Ziel dasselbe sein wie das von Google: auf die Suchabsicht der Nutzer zu reagieren.

Es gibt noch andere Elemente, die ein tatsächliches Gewicht bei der SEO-Positionierung haben, aber egal, wie gut Sie daran arbeiten, Google wird Ihrem Inhalt keine Aufmerksamkeit schenken, wenn er nicht das beantwortet, wonach der Nutzer sucht.

In diesem Beitrag erfahren Sie, was genau Suchintention ist, wie wichtig sie ist und wie Sie Ihre Inhalte dafür optimieren können, was der Schlüssel für Ihr Suchranking ist.

Fangen wir an!

 

Was ist eine Suchabsicht?

In der SEO bezieht sich die Suchabsicht oder Benutzerabsicht auf den Zweck, zu dem ein Benutzer eine Suchanfrage in den Suchmaschinen stellt .

Benutzer-Suchabsicht

Wenn wir eine Suchanfrage bei Google stellen, suchen wir in der Regel nach einer bestimmten Antwort oder Information. Und was wir zurückbekommen, sollte unserer Suchabsicht entsprechen.

 

Warum ist es wichtig für SEO?

Die Antwort ist ganz einfach: Google zielt darauf ab, Nutzern Informationen zu zeigen, die ihrer Suchabsicht entsprechen.

So sehr, dass die neueste Ausgabe von Googles Richtlinien für Qualitätsbewerter deutlich macht, dass Google sich voll und ganz auf diesen Aspekt konzentriert. Daher wird Ihre Website nicht ranken, wenn sie nicht die Suchabsicht Ihrer Zielgruppe erfüllt.

 

Haupttypen der Suchabsicht

Die Möglichkeiten für Suchanfragen sind endlos. Wir können jedoch alle Suchabsichten in vier Typen zusammenfassen.

  • Informationsabsicht: Es ist üblich, dass Benutzer im Internet nach Informationen suchen, die sich auf alle möglichen Themen beziehen können (Finanzen, Politik, Gesundheit, Schönheit, etc.).
  • Navigationsabsicht: Diese liegt vor, wenn die Suchabsicht des Benutzers darin besteht, eine bestimmte Webseite aufzurufen. Wenn jemand zum Beispiel "Facebook" in die Suchmaschine eingibt, beabsichtigt er, diese Social-Media-Website zu erreichen.
  • Kommerzielle Absicht: In diesem Fall möchte der Benutzer nach Informationen über ein Produkt suchen, das er möglicherweise kaufen möchte, aber ohne die Absicht, es sofort zu kaufen.
  • Transaktionsabsicht: Hier möchte der Benutzer eine Aktion abschließen, es handelt sich also um eine bevorstehende Konversion. Dies könnte der Kauf eines Produkts sein, aber es gibt auch andere Szenarien. Zum Beispiel könnte es die Anmeldung zu einem Newsletter sein oder die Vereinbarung eines Besuchs in einem Geschäft, etc.

 

Wie man für die Suchabsicht optimiert

Bisher haben wir gelernt, was Suchintention in der SEO ist, warum sie bei der Positionierung von Inhalten wichtig ist und welche Arten von Inhalten Sie finden können.

Sehen wir uns nun an , wie man Inhalte für die Suchabsicht optimiert.

Wählen Sie Inhaltstypen und Metadaten in Übereinstimmung mit der Benutzerabsicht.

Sobald Sie Ihre Recherchen durchgeführt haben und wissen, auf welche Keywords Sie Ihre Seiten ausrichten sollten, müssen Sie mit der Optimierung für die Suchabsicht beginnen.

Und ein hervorragender Ausgangspunkt dafür ist, mit den Metadaten Ihrer Seiten zu beginnen. Sie sollten Meta-Beschreibungen, Titel-Tags und Überschriften Ihrer Seiten so aktualisieren, dass sie auf Ihr primäres Keyword ausgerichtet sind.

Studieren Sie Ihre Konkurrenten

SEO ist zweifelsohne ein Wettbewerb. Und wann immer Sie konkurrieren müssen, ist eine der effektivsten Strategien, zu wissen, was die Konkurrenz tut.

Datenanalyse

Nun, in diesem Fall sollten Sie sich die Seiten genauer ansehen, die für Ihr Keyword bereits gut gerankt sind.

Sie sollten die Konkurrenzanalyse vor der Erstellung Ihrer Seiten durchführen, wenn Sie dies nicht bereits getan haben. Untersuchen Sie die Seiten der Konkurrenz, fragen Sie sich, wie diese mit dem Thema umgehen und suchen Sie nach Verbesserungsmöglichkeiten.

Sobald Sie all diese Informationen gesammelt haben, können Sie Inhalte erstellen, die noch besser sind als die Ihrer Mitbewerber.

Erstellen Sie Ihre Inhalte mit dem besten Format für SERPs

Genauso wie Sie sich die SERP-Funktionen ansehen können, um die Suchabsicht der Nutzer herauszufinden, können Sie die SERPs auch nutzen, um zu erfahren, welches Format und welchen Inhalt Ihre Seiten haben sollten.

Wenn das "Featured Snippet" auf Ihrer Seite beispielsweise eine nummerierte Liste enthält, können Sie sicher sein, dass Google es wohlwollend betrachten wird.

Wenn die SERP verwandte Fragen zurückgibt, wäre es ebenfalls eine gute Idee, Inhalte zu erstellen, die diese Fragen klar und präzise beantworten.

 

Abschließende Gedanken

Das Erstellen von Inhalten, die für eine Suchabsicht optimiert sind, ist nicht schwierig, wenn Sie die grundlegenden Richtlinien befolgen, die wir in diesem Beitrag vorgestellt haben.

Untersuchen Sie Ihre aktuellen Inhalte, um festzustellen, ob sie der Suchabsicht Ihrer Zielgruppe entsprechen, sonst werden Ihre Bemühungen zur Erstellung von Inhalten vergeblich sein. Und wenn Sie Ihre Seiten noch nicht erstellt haben, wissen Sie, wo Sie anfangen müssen.

Verbreite die Liebe

Weitere großartige Artikel

Negative SEO

Wie Sie Ihre Website vor negativer SEO schützen können

Der gesamte SEO-Markt erlebte in den letzten Jahren einen enormen Wandel. In der Folge änderten viele Online-Händler ihre Marketingstrategien drastisch. …

Geschichte lesen
Magento Website SEO-Leitfaden

Magento SEO: Vollständiger Leitfaden mit 9 umsetzbaren Tipps

Magento gehört derzeit zu den von den Betreibern von Online-Shopping-Websites am häufigsten gewählten Plattformen. Es ist zweifellos ein leistungsfähiges E-Commerce-CMS...

Geschichte lesen
google EAT

Google EAT Vollständige Anleitung

Im August 2018 hörten wir zum ersten Mal von Googles E-A-T, und seither ist es ein ständiges Thema in der...

Geschichte lesen
Pfeil nach oben

Bevor Sie gehen...

Wenn Sie keine Tipps und Updates von FandangoSEO mehr verpassen wollen, abonnieren Sie unseren Newsletter.

+5000 SEO vertrauen Sie uns, treten Sie der Gemeinschaft bei